Dienstag, 2. August 2016

Watzmann 2713 m

01. + 02. August 2016






















Montag Mittag starteten wir gemütlich an der Wimbachbrücke den Aufstieg auf das Watzmannhaus 1901 m), unterwegs machten wir auf der Stubenalm eine Pause. Nach dem Abendessen kam auch Stephans Bergführer aufgestiegen und nach einem unterhaltsamen Abend gingen wir schlafen.
Dienstag Morgen klingelte um 5 Uhr unser Wecker. Michael und ich wollten vor dem Fühstück losgehen und somit starteten wir gegen 5:45 Uhr. Nach knapp 1,5 Stunden erreichten wir das Hocheck (2651 m) und frühstückten erstmal etwas. Ausgerüstet mit dem Klettersteigset ging es weiter Richtung Mittelspitze (2713 m), die wir über mehrere ausgesetzte, aber gut gesicherte Auf- und Abstiege, nach gut 40 Minuten erreichten. Der weitere Verlauf des Grates bis zur Südspitze (2712 m) ist um einiges länger und ausgesetzter. Ganz alleine standen wir auf der Südspitze, den ersten Teil der Überschreitung geschafft! Nach einer halben Stunde Pause machten wir uns an den Abstieg ins Wimbachgries. Sehr steil zuerst über Felsen, dann über Geröll und Schotter zog sich der Weg hinunter bis zur Wimbachgrieshütte (1340 m). Glücklich über das Geschaffte assen und tranken wir etwas. Gut 1,5 Stunden später kam auch Stephan mit dem Bergführer um die Ecke. Ziemlich fertig, aber rundum glücklich. Nach einer ausgiebigen Pause wanderten wir zusammen zurück zur Wimbachbrücke. Was für eine tolle Tour!


















Keine Kommentare:

Kommentar posten