Mittwoch, 26. Juli 2017

Alphubel 4206 m

21. + 22. Juli 2017























Freitag stiegen Michael und ich von der Täschalp auf in die Täschhütte 2701 m. Nach einem gemütlichen Hüttenabend gingen wir frühzeitig schlafen.
Schon um 3 Uhr klingelte Samstag Morgen der Wecker. Wir frühstückten in Ruhe und wanderten um 4 Uhr los. Über einen deutlichen Weg stiegen wir auf bis zum Alphubelsee, wo wir unsere Steigeisen anzogen und uns anseilten. Von hier aus ging es weiter den Gletscher hinauf bis zum Alphubeljoch 3771 m. Nach einer kurzen Pause stiegen wir über den Normalweg erst nordwärts unterhalb des Gipfelaufbaus vorbei, dann in windstiller Hitze den steilen Gipfelhang hinauf auf den Alphubel. Wir genossen das herrliche Panorama bei einer ausgiebigen Pause. Den Abstieg machten wir auf dem gleich Weg, da die geplante Route zur Längflue durch die Spalten zu gefährlich war. Zurück auf der Täschhütte stärkten wir uns nochmals kurz und wanderten dann zurück hinunter zur Täschalp. Mit Alptaxi und Zug ging es wieder nach Hause. 







Keine Kommentare:

Kommentar posten