Donnerstag, 18. Mai 2017

Piz Surgonda 3196 m

13. Mai 2017

Ganz spontan beschlossen Michael und ich noch am Freitag Abend nach Bivio zu fahren und verbrachten dort einen gemütlichen Abend.
Nach dem Frühstück am nächsten Morgen fuhren wir zur Alp Güglia, von wo aus wir den Piz Lagrev in Angriff nehmen wollten. Jedoch änderten wir unsere Meinung nach den Verhältnissen und der Lawinenbeurteilung vor Ort und beschlossen den weniger gefährdeten Piz Surgonda zu erklimmen. Wir stiegen also zuerst durch das Valletta dal Güglia und spurten danach die ganze Route an der Fuorcla Alva vorbei bis am Beginn des Piz Surgonda Südgrates. Wir folgten diesem Grat bis kurz unter den Vorgipfel und querten dann durch den steileren Südwesthang bis zum Ostgipfel. Die Aussicht war mal wieder traumhaft und wir verweilten recht lange auf dem Gipfel. Die Abfahrt hingegen war ein einziger Kampf, gefühlt wie Schmierseife mit Honig.
Eine wunderschöne Saisonabschlusstour!






Keine Kommentare:

Kommentar posten