Sonntag, 25. Mai 2014

Wildhuser Schafberg (Vorgipfel) 2363 m

24. Mai 2014
























Treffpunkt war Samstag Morgen in Wildhaus. Ueli und Sarah erwarteten uns (Christine und mich) schon. Für die ersten 250 hm nahmen wir die Gondelbahn bis nach Gamplüt zur Hilfe. Wir querten unter der Schafbergwand in Richtung Wildhuser Schafboden. Immer wieder machten uns Wolken und Nebel die Aussicht zunichte. In der Senke bis zum Ober Wildhuser Schafboden lag noch mehr Schnee als erwartet, aber man konnte gut hindurchgehen. Oben verlor man dann quasi die Orientierung, da hier dickster Nebel herrschte und wir machten einen Riesenbogen um den eigentlichen Weg. Kurz klarte es komplett auf und wir sahen die Wegweiser auf dem Schafbergsattel stehen. Unser eigentliches Vorhaben, den Wildhuser Schafberg durch die Ostwandrinne zu besteigen, konnten wir nicht durchziehen, da wir den Einstieg wegen neuem dichten Nebel nicht sehen konnten. So beschlossen wir über den Normalweg auf den Gipfel zu steigen. Auf dem Vorgipfel angekommen genossen wir die Sonne und das Schauspiel der durchziehenden Wolken mit mehr mal weniger Aussicht. Einfach toll!
Nach dem steilen Abstieg freuten wir uns über ein kühles Getränk! Den Rest der Strecke von Gamplüt nach Wildhaus benutzten wir Trottinetts.










Keine Kommentare:

Kommentar posten