Donnerstag, 19. März 2015

Ringelspitz 3247 m

14. + 15. März 2015





Treffpunkt Vättis, zu einer richtig humanen Zeit am Mittag. Am Ortsausgang Richtung Kunkels schnallten Ueli, Oliver und ich motiviert die Ski an, mussten jedoch schon sehr bald feststellen, dass die milden Temperaturen den Schnee schon fast bis zum Kunkelspass geschmolzen hatten. Also trugen wir die Ski den ersten Teil und konnten dann ab dem Pass mit angeschnallten Ski zur Ringelspitzhütte (2000 m) aufsteigen. Eine heisse Schoggi und etwas Aperogebäck taten gut vor dem Nachtessen.
Am nächsten Morgen standen wir um 4:50 Uhr auf und starteten noch im Stirnlampenlicht. Entlang des Sommerwegs über Berghüttli bis zu den Sandböden (2451 m). Weiter ging es in leichtem Rechtsbogen zum Taminser Gletscher (oder was davon noch übrig ist) bis an den Anfang des Südwandcouloirs. Hier deponierten wir unsere Ski und stiegen mit Steigeisen und Pickel durch das Couloir (45°, 120 m) bis zur Wächte am Ausstieg empor. Leider hatte das Wetter zugezogen, so dass man nicht mehr wirklich weit sehen konnte. Über einen kurzen Grat gelangten wir zum ca. 10 m hohen Gipfelaufbau, den wir dann aber nicht mehr hochstiegen, da wir unsere Finger vor Kälte an dem Felsen gar nicht mehr richtig spürten und die Sicht hier oben eh gleich Null war. Zuerst durch das Couloir und dann auf derselben Route fuhren wir ab bis zur Hütte und nach einer kleinen Pause weiter hinunter bis nach Vättis. Die letzten Meter mussten wir die Ski wieder tragen.  







Keine Kommentare:

Kommentar posten