Montag, 31. März 2014

Gemsfairenstock 2972 m + Clariden 3267 m

29. + 30. März 2014
























Samstag Morgen starteten wir (Christine, Ueli und ich) zur Skitour in den Glarner Alpen. Wir nahmen die kleine Seilbahn vom Urnerboden zum Fisetenpass und stiegen bei strahlendem Sonnenschein auf zum Gipfel des Gemsfairenstock. Dort oben hat man eine tolle Aussicht auf die Nordwestwand des Tödis. Wir verweilten allerdings nicht allzu lange, da ein richtiger Sturm blies. Auf der südlichen Seite fuhren wir ab bis zur Claridenhütte und liessen uns die redlich verdienten Spätzli schmecken.




Am Sonntag hiess es früh aufstehen und das noch zusätzlich zur Uhrumstellung auf Sommerzeit. Ein kurzes Frühstück und schon standen wir wieder auf den Skiern. Beim Aufstieg genossen wir ein herrliches Farbenspiel der aufgehenden Sonne. Es wurde immer wärmer, so dass wir auf dem Gipfel des Clariden im T-Shirt standen. Wir genossen die tolle Rundsicht bei absoluter Windstille.
Um die Claridenüberschreitung perfekt zu machen, nahmen wir den Abstieg über das Iswändli. Ein mit Ketten gesicherter Felsgrat führt auf den Claridenvorgipfel und dann über das Iswändli hinab Richtung Klausenpass. Die Schneebedingungen bei der Abfahrt waren leider nicht so gut, aber wir konnten doch bis kurz vor Urnerboden die Ski anbehalten.
Eine absolut tolle Tour!








Keine Kommentare:

Kommentar posten